Ertel Beerdigungs-Institut Hamburg  |  Leistungen

Die Trauer können wir Ihnen nicht abnehmen. Aber vieles andere.

Wenn es darum geht, unser Leistungsspektrum zu beschreiben, kann man es auf den einfachen Nenner bringen: Wir kümmern uns nicht nur um die Bestattung, sondern auch um alles, was rund um den Trauerfall auf Sie als Hinterbliebene zukommt. Das bedeutet in der Praxis, wir begleiten, beraten und unterstützen Sie in allen Angelegenheiten, mit denen Sie jetzt konfrontiert werden:

Schon unmittelbar, nachdem der Todesfall eingetreten ist, können Sie sich an uns wenden, und wir stehen Ihnen zur Seite. Sie erreichen uns telefonisch rund um die Uhr an allen 365 Tagen des Jahres unter der Nummer 040-30 96 360.

Viele der nun notwendigen Formalitäten können wir für Sie erledigen, bei anderen helfen wir Ihnen mit gezielten Informationen und den richtigen Adressen.

Die Organisation der Bestattung und der Trauerfeier können Sie getrost komplett in unsere Hände legen. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten und Kosten vor, und wenn Sie sich entschieden haben, müssen Sie sich um nichts mehr kümmern.

Auch bei der Auswahl des Friedhofs und der Grabstätte unterstützen wir Sie umfassend. Insbesondere auf dem Friedhof Ohlsdorf gibt es über die klassischen Grabstätten hinaus eine Reihe von individuellen Möglichkeiten. Auch hier beraten wir Sie gern und helfen Ihnen bei der Entscheidungsfindung.

Friedhöfe

Alle Friedhöfe auf einen Blick in und um Hamburg.

Bestattung

Welche Bestattungsformen gibt es, was kostet eine Beerdigung, wer organisiert was…?

Wichtige Adressen

Adressen in Hamburg wie z.B. Behörden, Amtsgerichte und Vereine.

Leitfaden von A-Z

Was muss man alles bedenken, welches sind die ersten Schritte…?

Beerdigung

Es gibt ganz verschiedene Formen der Beisetzung: von der Erdbestattung mit Sarg über die Feuerbestattung mit Urne bis zur Seebestattung und der Anonymen Bestattung. Es ist auch möglich, eine Urne im Friedwald zu bestatten.
Grundsätzlich stehen wir als Beerdigungsinstitut Ihnen bei allen Formen von Beerdigungen zur Seite, übernehmen gemeinsam mit Ihnen die Auswahl der Grabstelle sowie die Organisation und Durchführung der Trauerfeier. Detaillierte Informationen dazu haben wir unter dem Menüpunkt Leistungen zusammengefasst.

Die Kosten für Bestattungen richten sich nach der gewählten Form der Beisetzung und dem Aufwand der Trauerfeier. Aber gleich welches Budget zur Verfügung steht: Wir finden immer einen passenden Rahmen, der Ihren Vorstellungen und Möglichkeiten entspricht. Sprechen Sie uns gern an.

Im Todesfall

Bitte informieren Sie uns beim Eintreten eines Todesfalles direkt; wir stehen Ihnen telefonisch rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Tritt der Todesfall zu Hause ein, sollten Sie möglichst umgehend den Hausarzt verständigen, auch wenn es bis zu seinem Besuch etwas länger dauern sollte. Denn er stellt die gesetzlich vorgeschriebene Todesbescheinigung aus. Erst danach können wir als Bestatter tätig werden.

Wenn es Ihr Wunsch ist, dass der Verstorbene gleich im Anschluss an den Arztbesuch überführt wird, nennen Sie uns bitte den voraussichtlichen Besuchstermin des Arztes. Wenn Sie jedoch den Verstorbenen zunächst noch einige Zeit im Hause behalten möchten, um in Ruhe Abschied zu nehmen, ist auch das meist möglich. Falls Sie unsicher sind, wie Sie vorgehen sollen, rufen Sie uns einfach an – auch in der Nacht; wir helfen Ihnen weiter.

Tritt der Todesfall im Krankenhaus oder Seniorenheim/Pflegheim ein, wird dort alles Notwendige veranlasst.

Soll der Verstorbene ins Ausland überführt werden, leiten wir alle nötigen Schritte ein und erledigen sämtliche Formalitäten.

Formalitäten

Im Trauerfall kommt vor der eigentlichen Beisetzung auf die Angehörigen eine Reihe von Formalitäten zu. Wir sind mit allen Details bestens vertraut und können vieles für Sie erledigen, z.B.:

  • Meldung des Sterbefalles beim zuständigen Standesamt
  • Beantragung der Sterbeurkunde
  • Abmeldung bei Krankenkasse, Renten- und Pensionskassen
  • Beantragung der Auszahlung von Versicherungsleistungen und/oder Sterbegeld
  • Beantragung von Hinterbliebenenrente

Folgende Unterlagen benötigen wir von Ihnen:

1. Personenstandsurkunden:

  • Personalausweis und Geburtsurkunde des Verstorbenen
  • Bei Verheirateten: zusätzlich die Heiratsurkunde
  • Bei Geschiedenen: zusätzlich das Scheidungsurteil

2. Renten- und Versicherungsunterlagen:

  • Rentennummer (BfA, LVA),
  • ggf. Unterlagen zu Betriebsrenten oder Pensionskassen
  • Versicherungskarte der Krankenversicherung
  • Policen der Lebensversicherung und Sterbegeldversicherung, sofern vorhanden

Organisation Bestattung

Wenn der Verstorbene in einem bereits vorhandenen Familiengrab beigesetzt werden soll, benötigen wir von Ihnen die entsprechenden Angaben, d. h. Grabbriefnummer und/oder Grablage. Dann können wir bei der Friedhofsverwaltung die nötigen Auskünfte einholen.

Gibt es kein Familiengrab, helfen wir Ihnen bei der Auswahl des Friedhofes und einer Grabstelle und wickeln alles Weitere für Sie ab.

In den Informationsboxen weiter unten finden Sie eine Liste der Hamburger Friedhöfe.

Es gibt verschiedene Formen von Grabstätten, abhängig auch davon, ob es sich um eine Erdbestattung (mit Sarg) oder eine Feuerbestattung (mit Urne) handelt. Zudem sind die Gegebenheiten je nach Friedhof unterschiedlich. Wenn die grundsätzliche Entscheidung für einen Friedhof gefallen ist, können wir Ihnen alle weiteren Informationen zu den Möglichkeiten vor Ort geben.

Grabstätten

Übersicht über die verschiedenen Grabstätten:
Hier finden Sie einen kurzen Überblick über die gängigen Grabstätten. Mehr Informationen finden Sie in unserem Leitfaden von A-Z unter dem Buchstaben G.

Reihengrab
Reihengräber werden vom Friedhof vergeben, ohne dass man Einfluss auf die Lage hat. Sie sind nur für jeweils einen Verstorbenen vorgesehen; die Ruhezeit beträgt in der Regel 25 Jahre und kann nach Ablauf nicht verlängert werden.

Wahlgräber
Diese Grabstätten gibt es in unterschiedlichen Größen als Einzel-, Doppel- oder Familiengrab, und man kann sich die Lage auf dem Friedhof entsprechend Verfügbarkeit aussuchen. Eine Verlängerung der Laufzeit ist möglich.

Anonyme Grabfelder
Auf vielen Friedhöfen gibt es die Möglichkeit einer anonymen Bestattung ohne Beisein der Angehörigen auf einer angelegten Rasenfläche. Die einzelnen Grabstellen dort sind nicht durch einen Grabstein oder Beete gekennzeichnet. Das bedeutet, dass die Hinterbliebenen die genaue Lage des Grabes nicht kennen. Die Fläche wird von der Friedhofsverwaltung gepflegt, die Ruhezeit ist begrenzt.

Gemeinschaftsgrabstätten
Dies ist eine Grabstätte, wo der Verstorbene in einem gemeinschaftlichen Grab gemeinsam mit anderen beigesetzt wird. Es gibt ein Grabmal, auf dem die Namen aller Verstorbenen genannt werden. Anders als bei der Anonymen Bestattung ist hier die genaue Grabstelle den Angehörigen also bekannt und die Hinterbliebenen können auch an der Beisetzung teilnehmen. Die Pflege übernimmt der Friedhof, so dass die Hinterbliebenen zwar einen Ort der Trauer haben, aber nicht für die Grabpflege verantwortlich sind.

Friedwald
Es gibt auch die Möglichkeit der Urnenbeisetzung in einem speziell dafür vorgesehenen Waldstück, dem Friedwald. Die Urne wird am Fuße eines zuvor ausgesuchten Baumes bestattet; der Baum kann auf Wunsch mit einer Gedenktafel gekennzeichnet werden.

Kolumbarium, Paar-Grabstätten, Baumgräber, Ohlsdorfer Ruhewald...

Trauerfeier

Bei der Form der Trauerfeier unterscheidet man zwischen kirchlicher und weltlicher Feier. Sie kann entweder in einer Kirche als Trauergottesdienst oder in der Friedhofskapelle stattfinden. Im Anschluss daran erfolgt die Beisetzung im Grab.

Art, Ablauf und Ausstattung der Trauerfeier können ganz verschieden aussehen. Wir informieren Sie im persönlichen Gespräch gern über die Möglichkeiten und besprechen Ihre Wünsche und Vorstellungen. Ziel ist, eine Form der Verabschiedung zu finden, die sowohl dem Verstorbenen als auch Ihnen entspricht. Die Organisation können Sie dann vertrauensvoll in unsere Hände legen. Wir werden alles in Ihrem Sinne vorbereiten und abwickeln.

Folgende Punkte sollten bei der Organisation einer Trauerfeier bedacht und gemeinsam besprochen werden:

  • Wahl der Kirche bzw. der Friedhofskapelle
  • Auswahl des Pastors oder, bei einer weltlichen Verabschiedung, des Trauerredners
  • Auswahl des Blumenschmucks
  • ggf. Organisation der musikalischen Gestaltung inkl. Bestellung von Musikern
  • Auswahl einer Örtlichkeit für das anschließende Beisammensein der Trauergemeinde
  • Gestaltung und Druck von Traueranzeigen
  • Gestaltung und Schaltung von Zeitungsanzeigen

Alle genannten Punkte übernehmen wir gern für Sie, entsprechend Ihren Vorstellungen und Wünschen.

Kosten

Bestattung und Trauerfeier
Die Kosten für eine Bestattung und Trauerfeier richten sich nach dem jeweiligen Aufwand, den man betreibt und können stark differieren. Wir richten uns in der Ausgestaltung ganz nach Ihren Wünschen und finden für jedes Budget, ob klein oder groß, eine ansprechende Lösung. Nachdem wir im gemeinsamen Gespräch Ihre Vorstellungen von Rahmen, Ausgestaltung und Größe von Bestattung und Trauerfeier kennen gelernt haben, unterbreiten wir Ihnen gern einen konkreten Kostenvoranschlag.

Grabstätte
Die Kosten für eine Grabstätte richten sich nach deren Größe, Lage und Typ. Einen Anhaltspunkt gibt Ihnen diese Übersicht über Preise für Grabstätten auf dem Hamburger Friedhof Ohlsdorf:

Kosten für Grabstätten
Stand 01. Jan. 2012

Sargwahlgräber pro Jahr für 25 Jahre
1011 Standardqualität Abstand < 50cm 56,00 € 1.400,00 €
1012 gehobene Standardqualität ab 50 cm Abstand 70,00 € 1.750,00 €
1013 herausgehobenes Niveau 82,00 € 2.050,00 € Paargrabstätte
1014 ohne Gestaltungsvorschriften 74,00 € 1.850,00 €
Sargreihengrab 1.038,00 €
Urnenwahlgräber pro Jahr für 25 Jahre
1021 Standardqualität Abstand < 50cm 45,00 € 1.125,00 € Rasengräber
1022 gehobene Standardqualität ab 50 cm Abstand 56,00 € 1.400,00 €
1023 herausgehobenes Niveau 67,00 € 1.675,00 € Paargrabstätte, Baumgräber
1024 ohne Gestaltungsvorschriften 60,00 € 1.500,00 €
1025 Landschaftsgrab 60,00 € 1.500,00 €
1025 Ruhewald 60,00 € 1.500,00 €
1113 Gemeinschaftsanlage Schlosserinnung 975,00 €
Kolumbarium pro Jahr für 25 Jahre
1026 Standardqualität 140,00 € 3.500,00 €
1027 gehobene Standardqualität 160,00 € 4.000,00 €
1028 herausgehobenes Niveau 250,00 € 6.250,00 €
1029 Urnenwand 115,00 € 2.875,00 €
Urnenreihengrab 824,00 €